15 49.0138 8.38624 http://www.eigenheim-ratgeber.de arrow 0 arrow 0 1 Your e-mail has been sent! A problem has occured. Please try again. NEU Beliebt SALE cookie-true 600

Bügeleisen reinigen – Tipps für die Reinigung

Bügeleisen reinigen – Tipps für die Reinigung

Warum verschmutzt ein Bügeleisen?

Ein Großteil der Kleidungsstücke sind heute knitter- und faltenfrei. Dennoch gibt es Teile, die auch heute noch gebügelt werden müssen. Darum erfährt das Bügeleisen wöchentlich oder monatlich seinen Einsatz. Bald schon zeigen sich die ersten Gebrauchsspuren im Sinne von Verschmutzungen. Denn das Bügeleisen nimmt unter anderem während des Bügelns Waschmittelreste und Fettbestandteile auf. Letzteres kann über die Haut an die Kleidung geraten sein. Verschmutzt werden kann die Haushaltshilfe allerdings auch durch Kleidungsreste. Durch die Beschaffenheit der Unterseite als auch die erhöhte Eisen-Wärme kleben Stoffreste (z. B. Fusseln) schnell am Gerät fest. Dies lässt die Bügel- und Gleiteigenschaften ins Negative variieren. Genauso ist die Wahrscheinlichkeit für Brandflecke erhöht. Um eine Abänderung hiervon stattfinden zu lassen, sollte eine regelmäßige Reinigung vorgenommen werden.

Bügeleisen reinigen mit Hausmitteln

Ist das Bügeleisen verschmutzt, kann es gut mit Hausmitteln gereinigt werden. Ganz normales Kochsalz ist etwa ein ausgezeichnetes Reinigungsmittel. Es wird einfach auf ein Tuch bzw. auf Watte gestreut. Anschließend reiben Sie das Eisen damit ab. Zahnpasta ist eine weitere Möglichkeit. Sie wird lediglich auf dem Haushaltsgerät verteilt, welches mit einem feuchten, warmen Tuch poliert wird. Gerne wird außerdem Zitronensäure verwendet, um ein Bügeleisen zu reinigen. Zitronensäure ist ein Allzweckreiniger des Haushalts. Beim Bügeleisen entfernt sie Fette und löst die Reste der Waschmittel. Eine andere Lösung können wiederum auch Kerzen sein. Hierzu wird ein Kerzenstummel in ein Tuch gewickelt. Folgend wird es über das angeheizte Bügeleisen geschoben, damit dieses nicht mehr verschmutzt ist.

Nach mehrmaligen Gebrauch, muss die Geräteleistung jedoch nicht unbedingt nachlassen, weil das Bügeleisen verschmutzt ist. Es ist ebenso möglich, dass die Bügelsohle stumpf wurde. Auch hiergegen gibt es ein Mittel: Essig. Tränken Sie einen Lappen oder ein Tuch in Essig. Nun stellen Sie das kalte Eisen dort drauf oder reiben Sie die Bügeleisensohle ab. Wichtig ist dabei, dass das Gerät nicht warm oder am Strom angeschlossen ist.

Weitere Reinigungsmittel bei einem verschmutzten Bügeleisen

Neben den genannten Hausmitteln können auch Backofensprays und natürliche Deos Bügeleisen gut reinigen. Gerade Deos bieten sich an, da ihr Geruch am Bügelgerät haften bleibt und sich nach und nach beim Bügeln auf die Kleidung überträgt. Ein Backofenspray hingegen verleiht dem Bügeleisen ebenso einen neuen Glanz. Für seine Anwendung wird dieses auf das lauwarme Eisen gesprüht und anschließend mit einem Tuch poliert.

Hinweis: Bei Geräten aus Aluminium wird von den Backofensprays abgeraten. Ihre Unterseite könnte nämlich eine schwarze Färbung bekommen.

Autor: TextCreator

Kategorie BlogTipps

0 Kommentare

Kommentar hinterlassen

E-mail Preview


zum Shop

Design Options

E-mail Settings

X